Editor's pick in Physics of Plasmas

20.05.2015

Um die Bauprinzipien und vielfältigen dynamischen Prozesse in komplexen Plasmen zu erforschen, benötigt man Werkzeuge, die es ermöglichen, gezielt die Struktur und Dynamik einzelner Partikel zu kontrollieren. Im Projekt A3b des Tr24 ist es nun gelungen, das Prinzip einer optische Pinzette so anzupassen, dass es auf 2-dimensionale Plasmakistalle angewendet werden kann. In der aktuellen Ausgabe des amerikanischen Fachjournals Physics of Plasmas werden die Ergebnisse dieser Untersuchungen als Highlight aktueller Plasmaforschung vorgestellt (http://dx.doi.org/10.1063/1.4916969). 

Jan Schablinski, Frank Wieben und Dietmar Block berichten im Artikel neben der Funktionsweise auch über erste Anwendungen dieser neuen Methode.

 

Quelle zum Bild: http://dx.doi.org/10.1063/1.4916969