Gleichstellungstag in der Physik

26.06.2015

Am Donnerstag Nachmittag von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr findet im Hans-Geiger-Hörsaal des Physikzentrums eine Informationsveranstaltung zur Gleichstellung in der Physik statt.
 
Im Unterschied zu vielen anderen europäischen Ländern studieren in Deutschland fast nur Männer Physik, der Frauenanteil liegt in Kiel bei etwa 15%. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt die Gleichstellung durch Gleichstellungsetats im Rahmen der Sonderforschungsbereiche (SFB-Projekte). Die Gleichstellungsmittel der SFBs werden in der Physik sehr unterschiedlich eingesetzt - der Transregio SFB TR24 Greifswald-Kiel setzt seine Mittel im Wesentlichen für die Netzwerkbildung von Physik-Studentinnen und zur Studienmotivation von Schülerinnen ein. Der Info-Nachmittag soll dazu dienen, die Gleichstellungsarbeit des SFB TR24 bekannter und transparenter zu machen. 
 
Die Veranstalter würden sich auch besonders über die Teilnahme von Männern freuen. Für den Erfolg der Projekte ist es wichtig, dass Gleichstellung in der Physik von allen getragen wird und nicht primär als Diskriminierung von Männern wahrgenommen wird.
 
Im Anschluss der Veranstaltung um 17:00 Uhr hält Frau Dr. Bettina Langfeldt von der Helmut-Schmidt-Universität (Hamburg) einen Vortrag über das Thema "Geschlechterdisparitäten in den Karriereverläufen von PhysikerInnen in der Wissenschaft".