Posterpreis für Viktor Schneider

04.03.2015

Auf der Plasmatechnologietagung (PT-17), die vom 23.-25.02.2015 in Kiel stattfand, erhielt Viktor Schneider einen zweiten Preis für seine Posterpräsentation. 

Herr Schneider arbeitet in der AG Plasmatechnologie am IEAP und beschäftigt sich vornehmlich mit der Diagnostik von Plasmarandschichten mittels mikroskopischer Partikelsonden. Das Thema seines prämierten Posters war "Neueste Entwicklungen im Aufbau einer Plasmadiagnostik mittels optisch eingefangener Mikropartikel", das im Rahmen des Projektes B4 des SFB-TR24 entstanden ist. (Foto: V. Schneider beobachtet den Einfang von Mikropartikeln im Plasma.).

Die Tagung wurde von der Deutschen Gesellschaft für Plasmatechnologie (DGPT e.V.) veranstaltet und findet alle zwei Jahre statt. Sie widmet sich vorrangig der technischen Anwendung von Plasmen. 

Die nächste Konferenz dieser Art wird 2017 in Göttingen stattfinden.