Sektion Physik

Sektion Physik der CAU Kiel

  • Physik-Startseite

    Herzlich willkommen

    auf den Seiten der Sektion Physik der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der CAU Kiel.

Quicklinks
Aktuelles

Aktuelles

Dr. Manuel Gruber accepted junior professorship

02.12.2020

M. GruberDr. Manuel Gruber has accepted an offer for a junior professorship at the University Duisburg-Essen. At CAU, Manuel had joined the Berndt lab to lead a subgroup focussing on molecular magnetism. His work was essential for many collaborations between chemistry and physics in SFB 677. We wish Manuel continued success (and a wee bit nostalgia for Kiel :) )

 

 

Best PhD student award at Graphene2020

10.11.2020

Jan-Philip Joost wins one of the best Phd student oral contribution awards at the international online conference Graphene2020, for his talk Correlated Topological States in Graphene Nanoribbon Heterostructures, with the co-authors Antti-Pekka Jauho (TU Denmark) and Michael Bonitz.

Finite graphene nanoribbon (GNR) heterostructures host intriguing topological in-gap states [1]. These states may be localized either at the bulk edges or at the ends of the structure. Here we show that correlation effects play a key role in these systems: they result in increased magnetic moments at the ribbon edges accompanied by a significant energy renormalization of the topological end states, even in the presence of a metallic
substrate [2].

We present simulations of 7-9-armchair-GNRs based on a Green functions method with GW self-energy applied to an effective Hubbard model. Our computed results for the differential conductance are in excellent agreement with experimental observations [3]. Furthermore, we discover a striking, novel mechanism that causes an energy splitting of the nonzero-energy topological end states for a weakly screened system. We predict that
similar effects should be observable in other GNR heterostructures as well.

[1] T. Cao et al., Phys. Rev. Lett., 119 (2017) 076401
[2] J.-P. Joost, A.-P. Jauho, M. Bonitz, Nano Letters, 19 (2019) 9045-9050
[3] D. J. Rizzo et al., Nature, 560 (2018) 204-208

 

Finite graphene nanoribbon (GNR) heterostructures

Figure: The graphene nanoribbon (GNR) heterostructure (center) exhibits localized topological states depending on its shape and width. The local electron distribution corresponding to these topological states is visualized by the dark red areas in the boxes.

 

Erste Daten von Solar Orbiter online veröffentlicht

01.10.2020

Solar Orbiter

Nach jahrzehntelanger Vorarbeit, dem Start im Februar dieses Jahres und eine durch Covid-19 erschwerte Inbetriebnahme der wissenschaftlichen Nutzlast sind nun die ersten Daten von Solar Orbiter online veröffentlicht worden. Ab diesem Zeitpunkt werden die Daten der Kieler Instrumente spätestens 90 Tage nach Erhalt auf der Erde der weltweiten wissenschaftlichen Community zur Verfügung gestellt. Die ersten Daten wurden letzte Woche in das Datenarchiv der Europäischen Weltraumagentur ESA übertragen: http://soar.esac.esa.int/soar/

Pressemitteilung der CAU:
https://www.uni-kiel.de/de/detailansicht/news/237-daten-solar-orbiter

Originalmeldung der ESA:
https://sci.esa.int/web/solar-orbiter/-/solar-orbiter-releases-first-data-to-the-public

Erste Messungen der Strahlendosis auf dem Mond

28.09.2020

Das „Lunar Lander Neutron and Dosimetry“ (LND) ist im Auftrag des Raumfahrtmanagements im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel entwickelt und gebaut worden. Die Messungen des LND erlauben die Berechnung der sogenannten Äquivalentdosis. Diese ist wichtig, um die biologischen Effekte der Weltraumstrahlung auf den Menschen abzuschätzen.

Die Messungen ergeben eine Äquivalentdosisleistung von etwa 60 mikro-Sievert pro Stunde. Zum Vergleich, auf einem Langstreckenflug von Frankfurt nach New York ist sie etwa 5- bis 10-mal kleiner, am Erdboden gut 200-mal kleiner. Weil Astronautinnen und Astronauten deutlich länger auf dem Mond wären als Passagiere nach New York hin und zurückfliegen, ist dies eine erhebliche Belastung für den Menschen.

Hier den ganzen Artikel lesen

Prof. Dr. Holger Kersten zum 1. Prodekan der MNF wiedergewählt

02.07.2020

Am 01.07.2020 wurde Prof. Dr. Holger Kersten (IEAP, AG Plasmatechnologie) vom Konvent der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät zum 1. Prodekan für eine weitere Amtszeit wiedergewählt. Die Fakultät wird geleitet von dem Dekan Prof. Dr.Frank Kempken, bei der Führung der Fakultätsgeschäfte wird er durch den ersten Prodekan Prof. Dr. Holger Kersten unterstützt. Der erste Prodekan vertritt den Dekan in allen Angelegenheiten, besonders bei Berufungsverfahren, Habilitationen und Promotionen. Der Dekan sowie die Prodekane werden vom Fakultätskonvent aus dem Kreis der ihm angehörenden Mitglieder jeweils für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Sie üben diese Ämter nebenamtlich aus. Siehe auch: https://www.mnf.uni-kiel.de/de/dekanat-1/dek-info

Corona-Pandemie: Informationen für Studierende

30.03.2020

Die Informationen werden ständig aktualisiert

Informationen zu Prüfungen finden Sie auf den Seiten des Prüfungsamtes (Link)

Informationen zu den Lehrveranstaltungen inkl. geänderter Vorlesungsformate und Starttermine finden Sie wie bisher in univis (Link)

Aktuelle Informationen zu Prüfungen der MatNat-Fakultät

Dramatic speedup for Nonequilibrium Green functions (NEGF) simulations achieved

05.03.2020

A new simulation method (G1-G2 scheme) allows to accelerate NEGF simulations by a factor 10,000 or more. The results are published in:

Niclas Schlünzen, Jan-Philip Joost, and Michael Bonitz,
Achieving the Scaling Limit for Nonequilibrium Green Functions Simulations,
Physical Review Letters 124, 076601 (2020)

Pressemitteilung der CAU Kiel | Press Release of Kiel University

Holger Kersten wurde in den Vorstandsrat der Deutschen Vakuumgeselschaft (DVG) gewählt

28.02.2020

DVG Logo

Mitte Februar 2020 wurde Prof. Dr. Holger Kersten (AG Plasmatechnologie) für die kommenden 3 Jahre in den Vorstandsrat der Deutschen Vakuum-Gesellschaft DVG e.V. (DVG) gewählt.

Die DVG ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, dessen Aufgabe die Betreuung wissenschaftlicher und technischer Disziplinen auf dem Gebiet der vakuumgestützten Wissenschaften und Technologien ist. Dazu gehören die Gebiete Oberflächenphysik und -analytik, Dünne Schichten, Nanostrukturwissenschaften, Elektronische Materialien und die Vakuumphysik und -technik, sowie die vielfältigen Anwendungsbereiche dieser Disziplinen.

Die DVG ist das Pendant zu den nationalen Vakuum-Gesellschaften in anderen Ländern, die in der International Union for Vacuum Science, Technique and Applications (IUVSTA) organisiert sind. Die DVG vertritt ihre Mitglieder somit auch auf internationaler Ebene.

Prof. Dr. Holger Kersten erhielt die Ehrennadel der SHUG

17.12.2019

Am 12.12.2019 erhielt Prof. Dr. Holger Kersten (AG Plasmatechnologie) die Ehrennadel der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft e.V. (SHUG) als Dank und Anerkennung für bisher mehr als 100 gehaltene Vorträge seit 2007. Die SHUG ist eine seit 1918 bestehende Gemeinschaftvon Freunden und Förderern der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Die Gesellschaft hat u.a. folgende Ziele: (i) interessierten Bürgerinnen und Bürgern Einblick in die Forschungsarbeit der Universität zu ermöglichen, (ii) die Universität in die Jugend- und Erwachsenenbildung einzubinden und (iii) die Beziehungen zwischen dem Land Schleswig-Holstein und der Universität zu pflegen. Die Arbeit der Gesellschaft wird dabei von zwei Säulen getragen: (i) den über das Land verteilten rund 50 ehrenamtlich tätigen Sektionen mit 4.600 Mitgliedern und (ii) der Bereitschaft der CAU und ihrer Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer, mit Vorträgen im Land aktiv zum Wissenstransfer beizutragen (siehe auch: www.shug.uni-kiel.de/de/die-shug)

Professor Kersten hält für die SHUG u.a. Vorträge zu Themen wie "Das Universum - eine Welt des Plasma", "Blitz und Donner - Beeindruckende Plasmaphysik" oder "Die wundersamen Farben von Waser und Eis", die er auch mit kleinen Demonstrationsexperimenten illustriert.

Neben dieser Vortragstätigkeit engagiert er sich seit 2013 auch ehrenamtlich als Leiter der Sektion Kiel der SHUG.

Electrical detection of domain walls and skyrmions

05.12.2019

Localized, stable spin structures on the nanometer scale such as domain walls and skyrmions have been proposed for future memory and logic devices. A key prerequisite to realize such device concepts is the read-out of the magnetic information. In a study published this week in Physical Review Letters Sebastian Meyer and Stefan Heinze (CAU Kiel) in collaboration with experimentalists around Kirsten von Bergmann from the group of Prof. Roland Wiesendanger (University of Hamburg) demonstrate that all-electrical detection of domain walls and skyrmions is possible in Co-based systems which are widely used in applications. Electronic structure calculations reveal the origin of the change in the tunneling current due to the noncollinearity of the spin structures. This work shows that the noncollinear magnetoresistance effect is a general phenomenon and well-suited for applications.

New Concepts and Tools in Molecular Spintronics

01.10.2019

New Concepts

A fundamental understanding of new smart functional molecules and concepts to use them for developing new components for electronic devices – that are the main aims of the project COSMICS “New Concepts and Tools in Molecular Spintronics”. Last week the international consortium met at Kiel University for the first time. The project brings together six teams of physicists and chemists from across Europe, including universities and research organisations from France, Spain and Denmark, and Kiel University from Germany. The project is being funded through the EU's HORIZON 2020 research programme with approximately 3.8 million Euro.

Link Article Uni Kiel (german)

Link Article Uni Kiel (english)

Link Article KinSIS (german)

Link Article KinSIS (english)

AEPSE Student Award für Luka Hansen

10.09.2019

LH_AESPSE

Auf der 12th Asian-European International Conference on Plasma Surface Engineering (AEPSE) (siehe http://www.aepse.org/2019/index.html), die vom 01. bis zum 05. September 2019 in Jeju / Korea stattfand, hat Luka Hansen aus der AG Plasmatechnologie einen AEPSE Student Award für seine Arbeit "Plasma surface interaction on atomic level – Towards in-situ TEM studies" gewonnen.

Bei dieser Thematik, die Teil eines gemeinsamen DFG-Projektes mit der AG Kienle an der TF ist,  geht es um die Erzeugung und Modifizierung von Nanomaterialien in Prozessplasmen. Zunächst werden die plasma-behandelten Strukturen ex-situ mittels TEM charakterisiert. Später sollen die Untersuchungen in-operando an einer Mikroplasmazelle im TEM durchgeführt werden, um die Plasma-Oberflächen-Wechselwirkung "live" auf atomarer Ebene beobachten zu können. Die Idee, seine ersten Ergebnisse sowie das innovative Konzept der Experimente hat Luka Hansen auf der AEPSE überzeugend dargestellt - und dafür verdientermaßen den Preis bekommen.

 

Austrian teachers visiting the IEAP

15.08.2019

On 17 April 2019, a group of approximately 20 physics teachers from the Austrian Physical Society visited the Berndt group. After some general remarks on the research methodology and topics of the group, Dr. Gruber guided the group to our labs, showed our low-temperature scanning tunneling microscopes, and presented our project COSMICS (EU FET Horizon2020). The group turned out to be interested in a wide variety of aspects of the work, form basic physics over the techniques used to funding issues. Apparently our little show was much appreciated: we were rewarded by delicious ''Mozart Kugeln'' from Innsbruck

 

DSC02467

ICPIG Students Award für Luka Hansen

29.07.2019

Auf der XXXIV International Conference on Phenomena in Ionized Gases (ICPIG) (siehe http://icpig2019.qe.eng.hokudai.ac.jp/student-prizes.html), die vom 15. bis zum 19. Juli 2019 in Sapporo / Japan stattfand, hat Luka Hansen aus der AG Plasmatechnologie einen ICPIG Student Prize für seine Arbeit "Energy transfer in interaction of non-equilibrium atmospheric pressure plasmas with substrates“ gewonnen.

In seinen experimentellen Untersuchungen geht es um die Verwendung von kalorimetrischen Sonden in Atmosphärendruckplasmen. Insbesondere wurden die Messungen an einer dielektrisch behinderten Oberflächenentladung (SDBD) sowie einem PlasmaJet (CAP) durchgeführt. Die Untersuchungen zeigten die Bedeutung der Strömungsdynamik für die Energiebilanz der behandelten Substrate. So konnte für die SDBD ein aktiver Kühllterm aufgrund der Konvektion des Gases gefunden werden. Für die Energiedissipation im CAP sind der Übergang vom laminaren zum turbulenten Strömungsregime sowie die Rolle der Penning-Ionisation maßgeblich.

Familie-Schindler-Förderpreis 2019 an Dr. Sven Gauter

29.07.2019

Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der CAU und der Förderverein der Fakultät haben am 04.07.2019 den mit 1.000 Euro dotierten Familie-Schindler-Förderpreis 2019 an Dr. Sven Gauter für seine hervorragende Dissertation mit dem Titel "Calorimetric investigation on plasma and ion beam sources used for thin film deposition", die er im vergangenen Jahr verteidigt hat, verliehen. Die während seiner Promotionsphase entstandenen 9 begutachteten Publikationen und mehr als 30 Konferenzbeiträge zeugen von einer beeindruckenden Breite und Vielfalt der Arbeit, so die Begründung der Jury, die den Preis für herausragende Untersuchungen auf dem Gebiet der Physikalischen Chemie vergibt. Sven Gauter hat seine Promotion von 2015 bis 2018 in der AG Plasmatechnologie angefertigt. Seine Arbeiten entstanden teilweise in enger Kooperationen mit Partnern am INP Greifswald, IOM Leipzig, CAPST Suwon (Korea), Karls-Uni Prag und EMPA Dübendorf (Schweiz). Nach seiner Promotion hat Dr. Gauter eine Stelle in der Industrieforschung angenommen.

Absolventenfeier 2019

27.05.2019

Am 24. Mai 2019 wurden die Absolventinnen und Absolventen des Zeitraums Juni 2018 – Mai 2019 in einer Feierstunde im Physikzentrum geehrt. Nach der Begrüßung durch den Sektionsvorsitzenden richtete sich der Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, Prof. F. Kempken, mit einem Grußwort an die Anwesenden, in welchem er ihre Verantwortung für unsere Gesellschaft betonte.

Seitens des Vereins der „Freunde und Förderer der Physik an der CAU“, vertreten durch Prof. H. Kersten, wurden Herr Christoph Makait für den besten Bachelorabschluss und Herr Jonathan Schilling für den besten Masterabschluss ausgezeichnet. Letzterer stellte in einer sehr gut allgemeinverständlichen Präsentation seine Masterarbeit vor. Ein Highlight der Veranstaltung war der Vortrag von Herrn Dr. Marc Hempel vom PT DESY/Hamburg. Selbst Physiker und ehemaliger Absolvent der CAU zu Kiel warf er einen Blick zurück auf seinen eigenen Werdegang und illustrierte auf amüsant anregende Weise die Bedeutung der Grundlagenforschung für die Gesellschaft.

Nicht zuletzt dank der stimmungsvollen musikalischen Untermalung durch „Das Leise Trio“ und der Ausgestaltung der Feier durch die Studierenden der Fachschaft Physik wurde die Veranstaltung ein für alle Beteiligten würdevoller Glanzpunkt am Ende eines herausfordernden Studiums.

 

Prof. S. Wolf, Vorsitzender der Sektion Physik

Ringvorlesung Quantenphysik

26.03.2019

Ringvorlesunf Quantenphysik


Dr. Harm und Prof. Duschl organisieren im Sommersemester 2019 eine Ringvorlesung mit dem Thema "Ein Blick in die wundersame Welt der Quanten".

Die Ringvorlesung findet - mit zwei Ausnahmen - immer dienstags um 18:15 Uhr statt und startet  am 9. April.

Ringvorlesung Quantenmechanik - Themen und Termine

Lifetime of skyrmions

28.02.2019

For decades, tuning energy barriers has been the main approach to develop information storage bits based on magnetic materials. It is common wisdom that the energy barrier should exceed the thermal energy by a factor of about 50 at room temperature to ensure reliable bit stability. In a study published in Physical Review B (Rapid Comm.) Skyrmion lifetime in ultrathin films Stephan von Malottki, Soumyajyoti Haldar, and Stefan Heinze in collaboration with Pavel Bessarab, who is staying for one year in the Heinze group with an Alexander von Humboldt fellowship, and Anna Delin (KTH Stockholm) reveal that this criterion does not hold for magnetic skyrmions. The attempt frequency - normally assumed to be constant - can change by orders of magnitude with skyrmion diameter and can become the decisive factor for skyrmion stability. This work opens new paths towards stabilizing sub-10 nm skyrmions at room temperature.

Novel effect of plasma-surface interaction discovered

15.01.2019

A new mechanism of the interaction of ions with strongly correlated finite graphene-type fragments has been obtained: ions of certain energies create doublons in the target material. The results could allow to reversibly change the electronic properties of the material with potential applications for low-temperature plasmas. The results are published in:


Karsten Balzer, Maximilian Rodriguez Rasmussen, Niclas Schlünzen, Jan-Philip Joost, and Michael Bonitz,
Doublon formation by ions impacting a strongly correlated finite lattice system,
Phys. Rev. Lett. 121, 267602 (2018)

Press Release of Kiel University / Pressemitteilung der CAU Kiel

Breakthrough in warm dense matter research

18.12.2018

The first ab initio results for the dynamic structure factor of the finite temperature electron gas are obtained and confirm the existence of a negative plasmon dispersion at strong coupling. The results are published in:

Tobias Dornheim, Simon Groth, Jan Vorberger, and Michael Bonitz,
Ab Initio Path Integral Monte Carlo Results for the Dynamic Structure Factor of Correlated Electrons: From the Electron Liquid to Warm Dense Matter,
Physical Review Letters 121, 255001 (2018)

Press Release of Kiel University / Pressemitteilung der CAU Kiel

Young researcher award

22.11.2018

August 2018: Tobias Dornheim from the Statistical Physics group of Prof. Michael Bonitz (ITAP) wins the U30 Doctoral Scientist Award of the Plasma Physics Division of the Asian-Pacific Physical Society “for the invention of the permutation blocking path integral Monte Carlo method  for the ab initio simulation of the warm dense electron gas and constructing the key ingredient in warm dense matter physics”. The award is combined with combined with a talk at the annual meeting of the society, November 12-16 in Kanazawa, Japan.

Prediction of sub-10 nm skyrmion formation

28.08.2018

Magnetic skyrmions are localized, stable magnetic whirls which could be used as bits to store information in future memory and logic devices. In a paper recently published in Physical Review B (Rapid Comm.) Prediction of sub-10 nm skyrmions in Pd/Fe bilayers on Rh(111) using first-principles calculations it is shown by Soumyajyoti Haldar, Stephan von Malottki, Sebastian Meyer and Stefan Heinze (CAU Kiel) in collaboration with Pavel Bessarab (Univ. of Iceland) that sub-10 nm size skyrmions can form in a new class of materials: 3d/4d transition-metal interfaces. By combining density functional theory and atomistic spin dynamics with the geodesic nudged elastic band method and transition state theory it is demonstrated that the lifetime of skyrmions with radii of 3 – 5 nm is up to an hour at temperatures of up to 40 K – significantly higher than experimentally observed for sub-10 nm skyrmions so far. The applied theoretical approach can guide future experimental efforts to explore skyrmions at novel interfaces.

Two "featured articles" in July issue of Physics of Plasmas for the Plasma Dynamics (Prof. Piel) and Experimental Plasma Physics (Prof. Benedikt) Groups

08.08.2018

The articles of Oguz Han Asnaz Charging of an irregularly shaped particle in the sheath of an rf plasma"  and Hendrik Jung Experiments on wake structures behind a microparticle in a magnetized plasma flow" have been awarded "Featured Article" in the July issue of Physics of Plasmas. Furthermore, the cover page of the July issue features the article of Hendrik Jung presenting experiments and molecular dynamics simulations concerning the wake structure behind a particle in a magnetized flowing plasma.

AIP

Prof. Dr. Holger Kersten zum 1. Prodekan gewählt

12.07.2018

Am 04.07.2018 wurde Prof. Dr. Holger Kersten (IEAP, AG Plasmatechnologie) vom Konvent der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät zum 1. Prodekan gewählt. Die Fakultät wird geleitet von dem Dekan Prof. Dr.Frank Kempken, bei der Führung der Fakultätsgeschäfte wird er durch den ersten Prodekan Prof. Dr. Holger Kersten unterstützt. Der erste Prodekan vertritt den Dekan in allen Angelegenheiten, besonders bei Berufungsverfahren und Habilitationen. Der Dekan sowie die Prodekane wurden vom Fakultätskonvent aus dem Kreis der ihm angehörenden Mitglieder jeweils für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Sie üben diese Ämter nebenamtlich aus. Siehe auch: https://www.mnf.uni-kiel.de/de/dekanat-1/dek-info

EPS Poster Award für Viktor Schneider

12.07.2018

Auf der 45. Konferenz für Plasmaphysik der Europäischen Physikalischen Gesellschaft (EPS) (siehe https://eps2018.eli-beams.eu/en/), die vom 02. bis zum 06. Juli 2018 in Prag stattfand, hat Viktor Schneider aus der AG Plasmatechnologie den EPS/PPCF Posterpreis für seine Arbeit "An optically trapped microparticle as plasma probe" gewonnen.

In seinen experimentellen Untersuchungen geht es um die Verwendung von Mikropartikeln als elektrostatische Sonden in der Plasmarandschicht einer Hochfrequenzentladung. Die Testpartikel werden in einer optischen Falle (laser tweezers) eingefangen und im Plasma bzw. in der Randschicht verschoben. Aus der resultierenden Kräftebilanz kann über die Partikelladung der Verlauf des elektrischen Feldes in der Randschicht bestimmt werden. Darüberhinaus hat Herr Schneider die Partikel mittels UV-Strahlung bzw. in einem kleinen Plattenkondensator so manipuliert, dass er deren Restladungen bei ausgeschaltetem Plasma ermitteln konnte.

Relais satellite for Chinese Chang'E4 lunar mission successfully launched

25.05.2018

The relais satellite for the Chinese lunar mission Chang'E4 was successfully launched on May 21, 2018. Chang'E4 itself is foreseen to be launched in December this year and then fly to and land on the far side of the Moon. The relais satellite is needed for communication with the lander and its scientific payload. The Extraterrestrial Physics Division developed and built a radiation monitor which is part of the payload and is currently being tested together with the lander in Beijing.

There's a short article about it in Nature:
https://www.nature.com/articles/d41586-018-05231-9

and a youtube video:
https://www.youtube.com/watch?v=TC1bsPDsKgQ

Earth moon satellite relation
(picture credit: LESEC)

Discovery of a novel spin structure

16.05.2018

Today the interplay of exchange and Dzyaloshinskii-Moriya interaction (DMI) at transition-metal interfaces is a focus of research in condensed matter physics since it can lead to topologically non-trivial spin structures such as skyrmions and antiskyrmions which are promising for spintronic applications. Higher-order exchange interactions beyond pairwise Heisenberg exchange have received much less attention. The groups of Prof. Roland Wiesendanger (University of Hamburg) and of Prof. Stefan Heinze (CAU Kiel) now demonstrate based on spin-polarized scanning tunneling microscopy and density functional theory that higher-order exchange interactions can play a decisive role in transition-metal trilayers and that their competition with DMI can lead to novel types of spin structures (see figure). Their work recently published in Physical Review Letters "Competition of Dzyaloshinskii-Moriya and higher-order exchange interactions in Rh/Fe atomic bilayers on Ir(111)" also demonstrates that higher-order exchange needs to be taken into account in the search for novel transition-metal interfaces potentially promising for complex spin structures such as skyrmions.

Skyrmion research in Top 100 Scientific Reports Physics papers in 2017

27.04.2018

The publication on Enhanced skyrmion stability due to exchange frustration from Stephan von Malottki, Bertrand Dupé, and Stefan Heinze (CAU Kiel) in collaboration with Pavel Bessarab (University of Iceland) and Anna Delin (KTH Stockholm) has been selected as one of the top 100 papers of more than 3000 articles in physics published in Scientific Reports in 2017. The work shows that the frustration of long range exchange interactions – a typical feature in itinerant electron magnets – is a route towards enhanced skyrmion stability which is essential for future applications in spintronic devices.

Plasma Germany tagte in Kiel

27.04.2018

Das deutsche Kompetenznetz für Plasmatechnologie „Plasma Germany“ traf sich am 17. und 18. April 2018 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) zur Frühjahrssitzung. Rund 30 Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Industrie tauschten sich über aktuelle Themen der Plasmatechnik aus. Unter anderem diskutierten sie, wie sich plasmabasierte Beschichtungsprozesse für Anwendungen von Industrie 4.0 verbessern lassen. Plasmatechnologie ist für viele Prozesse der Halbleiter-, Dünnschicht- oder Optikindustrie sowie für die Medizintechnik relevant. http://www.uni-kiel.de/pressemeldungen/index.php?pmid=2018-109-plasmagermany

Fast CMEs Continue to Decelerate in the Outer Heliosphere

19.02.2018

Most fast coronal mass ejections will be decelerated into ambient solar wind quickly in the inner heliosphere, but some of them continue the deceleration with an even larger amplitude beyond 1 AU.

 

Interplanetary coronal mass ejections (ICMEs) are the major drivers of severe space weather near Earth and other planets. Freiherr von Forstner et al. [2018] provide multi-spacecraft observations of a set of ICMEs, associated shocks and resultant decreases of the flux of cosmic rays between the orbits of Earth and Mars. A new technique is developed to assess the kinematic evolution of ICMEs beyond 1 AU, which is then supported by modeling techniques. Stronger continuous deceleration between 1 AU and Mars is found for some events, indicating further complexity of the interaction of ICMEs with ambient solar wind in the outer heliosphere. This work advances our understanding of the kinematic evolution of ICMEs beyond 1 AU. Future observations by Solar Orbiter and Parker Solar Probe will complement the improving global picture of ICME evolution throughout the heliosphere.

Citation: Freiherr von Forstner J.L. et al., [2018], Using Forbush decreases to derive the transit time of ICMEs propagating from 1 AU to Mars, Journal of Geophysical Research: Space Physics, 123, http://doi.org/10.1002/2017JA024700

Termine

Archiv

Dr. Manuel Gruber accepted junior professorship
Dr. Manuel Gruber accepted junior professorship
Best PhD student award at Graphene2020
Erste Daten von Solar Orbiter online veröffentlicht
Erste Daten von Solar Orbiter online veröffentlicht
Erste Messungen der Strahlendosis auf dem Mond
Erste Messungen der Strahlendosis auf dem Mond
Prof. Dr. Holger Kersten zum 1. Prodekan der MNF wiedergewählt
Prof. Dr. Holger Kersten zum 1. Prodekan der MNF wiedergewählt
Corona-Pandemie: Informationen für Studierende
Dramatic speedup for Nonequilibrium Green functions (NEGF) simulations achieved
Holger Kersten wurde in den Vorstandsrat der Deutschen Vakuumgeselschaft (DVG) gewählt
Prof. Dr. Holger Kersten erhielt die Ehrennadel der SHUG
Electrical detection of domain walls and skyrmions
New Concepts and Tools in Molecular Spintronics
International research consortium COSMICS discusses at Kiel University
AEPSE Student Award für Luka Hansen
AEPSE Student Award für Luka Hansen
Austrian teachers visiting the IEAP
On 17 April 2019, a group of approximately 20 physics teachers from the Austrian Physical Society visited the Berndt group. After some general remarks on the research methodology and topics of the group, Dr. Gruber guided the group to our labs, showed our low-temperature scanning tunneling microscopes, and presented our project COSMICS (EU FET Horizon2020). The group turned out to be interested in a wide variety of aspects of the work, form basic physics over the techniques used to funding issues. Apparently our little show was much appreciated: we were rewarded by delicious ''Mozart Kugeln'' from Innsbruck
ICPIG Students Award für Luka Hansen
Auf der XXXIV International Conference on Phenomena in Ionized Gases (ICPIG) (siehe http://icpig2019.qe.eng.hokudai.ac.jp/student-prizes.html), die vom 15. bis zum 19. Juli 2019 in Sapporo / Japan stattfand, hat Luka Hansen aus der AG Plasmatechnologie einen ICPIG Student Prize für seine Arbeit "Energy transfer in interaction of non-equilibrium atmospheric pressure plasmas with substrates“ gewonnen.
Familie-Schindler-Förderpreis 2019 an Dr. Sven Gauter
Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der CAU und der Förderverein der Fakultät haben am 04.07.2019 den mit 1.000 Euro dotierten Familie-Schindler-Förderpreis 2019 an Dr. Sven Gauter für seine hervorragende Dissertation mit dem Titel "Calorimetric investigation on plasma and ion beam sources used for thin film deposition", die er im vergangenen Jahr verteidigt hat, verliehen.
Absolventenfeier 2019
Ringvorlesung Quantenphysik
Ankündigung Ringvorlesung Quantenphysik
Lifetime of skyrmions
Novel effect of plasma-surface interaction discovered
Young researcher award
Prediction of sub-10 nm skyrmion formation
Two "featured articles" in July issue of Physics of Plasmas for the Plasma Dynamics (Prof. Piel) and Experimental Plasma Physics (Prof. Benedikt) Groups
Prof. Dr. Holger Kersten zum 1. Prodekan gewählt
EPS Poster Award für Viktor Schneider
Auf der 45. Konferenz für Plasmaphysik der Europäischen Physikalischen Gesellschaft (EPS) (siehe https://eps2018.eli-beams.eu/en/), die vom 02. bis zum 06. Juli 2018 in Prag stattfand, hat Viktor Schneider aus der AG Plasmatechnologie den EPS/PPCF Posterpreis für seine Arbeit "An optically trapped microparticle as plasma probe" gewonnen.
Relais satellite for Chinese Chang'E4 lunar mission successfully launched
Discovery of a novel spin structure
Skyrmion research in Top 100 Scientific Reports Physics papers in 2017
Plasma Germany tagte in Kiel
Das deutsche Kompetenznetz für Plasmatechnologie „Plasma Germany“ traf sich am 17. und 18. April 2018 an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) zur Frühjahrssitzung. Rund 30 Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Industrie tauschten sich über aktuelle Themen der Plasmatechnik aus.
Fast CMEs Continue to Decelerate in the Outer Heliosphere
Most fast coronal mass ejections will be decelerated into ambient solar wind quickly in the inner heliosphere, but some of them continue the deceleration with an even larger amplitude beyond 1 AU.
Praktikumsbetreuung für das Sommersemester gesucht!
Magnetoresistance of ''handmade'' dimers
Breakthrough in warm dense matter research
Saturday Morning Physics ab 11. November 2017
Informationen rund um die Vorlesungsreihe 'Saturday Morning Physics' Ende 2017
Conductance of a molecular wire
M.Sc. Erik von Wahl erhält Student Award für seinen Beitrag auf der AEPSE 2017
Student Award für Erik Wahl auf der AEPSE 2017
Achtung Physik-Studienanfänger_innen
Wir empfehlen dringend unser komplettes Mathematik-Vorbereitungsprogramm, das Sie fachlich und methodisch beim Übergang von der Schule zum Physik-Studium unterstützt.
Internationale Konferenz "Strongly Coupled Coulomb Systems"
Sebastian Hermanns gewinnt Fakultätspreis
Prof. Dr. Holger Kersten Vorsitzender des Internationalen Wissenschaftlichen Komitees
Luka Hansen mit dem Preis des Fördervereins der MNF
Herr Luka Hansen wurde mit dem Preis des Fördervereins der MNF an der CAU ausgezeichnet.
„Young Scientist Awards“ für Sven Gauter
Nils P. Janitzek was awarded the Outstanding Student Paper Award
Laser and Particle Beams Prize for Simon Groth
Cooperation with successful postdoc of SFB 677 continues at international level
Anregungen aus San Sebastian
Professor Nicolas Lorente war vier Wochen als Mercator-Fellow des SFB 677 in der Arbeitsgruppe von Professor Richard Berndt zu Gast.
Besuch aus San Sebastian und Paris
Gaede Preis 2017 for Dr. Guillaume Schull
Kieler Physiker erreichen erstmals exakte Simulationen der warmen dichten Materie
Es wird wärmer: Annäherung an unbekannte Materie
Von Quantenphysik bis Raketenbau
Fast 60 Schülerinnen aus allen Teilen Schleswig-Holsteins haben vom 7. bis zum 10. September an den Physik-Projekt-Tagen (PPT) an der Sektion Physik teilgenommen. In kleinen Teams haben sie unter Anleitung von jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Sonderforschungsbereiches TR-24 "Grundlagen komplexer Plasmen" vielfältige Forschungsprojekte verfolgt.
Two poster prices for development of X-ray scattering methods awarded
Achtung Physik-StudienanfängerInnen!
Skyrmions à la carte
Researchers from the Forschungszentrum Jülich and the University of Kiel report in Nature Communications on the emergence of skyrmions in transition-metal multilayers and show how such systems allow to overcome previous limitations which might pave the way to applications.
35th Anniversary of Scanning Tunneling Microscopy
CAU setzt innovative Konzepte in der Lehramtsausbildung um
Ringvorlesung „Albert Einstein – Leben und Werk“ (Audimax - Hörsaal H)
Best student talk award of the German physical society and Arbeitsgemeinschaft Extraterrestrische Forschung
PhD thesis prize of the DPG Magnetism Division awarded to Manuel Gruber
Phase separation of a binary mixture in a complex plasma in the absence of gravity
Making a switchable magnet from a biomolecule
Saturday Morning Physics startet am 14.11.
Getting a handle on exotic Warm Dense Matter
Simple detection of magnetic skyrmions
First single molecule potentiometer
Gleichstellungstag in der Physik
"Best Graduate Paper Award" at the 14th WPDP in Auburn, Alabama for Benjamin Tadsen
Editor's pick in Physics of Plasmas
Poster Prize awarded to Oguz Han Asnaz, Frank Wieben, and Thomas Wegner
Posterpreis für Viktor Schneider
Ankündigung: Absolventenfeier 2015
Fachtagung: Die Zukunft ist Plasma
POET (Physik ohne Elfenbeinturm)
Tailoring magnetic skyrmions in ultra-thin transition metal films
Max-Planck-Ausstellung im Physikzentrum
Professor Lutz Kipp ist neuer Präsident der Uni Kiel
Erste Messung der Strahlenbelastung auf dem Mars
Best Poster Prize for Dr. Nadine Hauptmann
Physical Review Letters Editors' Suggestion
Preis für die beste Dissertation 2012
Preis für die beste Dissertation 2012
Real-time and frequency-domain study on plasmonic waveguiding in organic nanofibers published in Phys. Rev. Lett.
Absolventenfeier 2013
Kieler Instrument zeigt: bemannte Marsmissionen möglich
Sonderforschungsbereich "Grundlagen Komplexer Plasmen" verlängert
Hohe Ehrung für Kieler Physiker
Crystal growth at liquid-liquid interfaces studied with atomic resolution
New Journal of Physics Highlights of 2012
Surface-trapped light pulses monitored in real-time during propagation
Zwei Posterpreise für Kieler Plasmatheoretiker
Posterpreis für Sven Bornholdt
Alumni-Preis 2013 geht an jungen Plasmaforscher
Conrads-Preis für CAU-Alumnus Tim Brandt
Strahlungsmessung auf dem Mars mit Kieler Instrument
A fresh look at Bucky Bulbs
Magnetizing a Complex Plasma without a Magnetic Field
Dust-Dust Interaction in a Magnetized Plasma Flow
Schlichterspruch aus dem Laserlabor
Dem Himmel entgegenl
Plasmonic remote control
Marslandung erfolgreich - Kiel begeistert
Wake up on Mars
Kalender

« September 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4
RZ-News