Kiel erhält Gast-Wissenschaftler Beteiligung in der BepiColombo Mission

17.02.2020

Die BepiColombo-Mission startete im Oktober 2018 und befindet sich derzeit auf ihrer langen Reise zum Merkur. Die gemeinsame Mission der ESA und der japanischen Raumfahrt-Agentur (JAXA) beinhaltet zwei Raumfahrzeuge: den Mercury Planetary Orbiter (MPO) und den Mercury Magnetospheric Orbiter (MMO) mit einem Hauptfokus auf Planeten-Wissenschaften. BepiColombo trägt allerdings auch ein Instrument zur Messung von Röntgen und energiereicher Teilchen-Strahlung mit dem Namen SIXS. Dieses ist gut geeignet solare energiereiche Teilchen Ereignisse zu detektieren und zu studieren, die eines der Hauptforschungsgebiete der Abteilung Extraterrestrische Physik an der CAU darstellen. Im November 2019 wurde Dr. Nina Gieseler (geb. Dresing) als Gastwissenschaftlerin in der BepiColombo Mission ausgewählt, um die ansonsten nicht öffentlich zugänglichen Daten nun neben der Planetenforschung auch auf anderen Gebieten zu studieren. Die Möglichkeit diese zusätzliche Mission als weiteren Beobachter im interplanetaren Raum zu nutzen, wird vor allem bei der Untersuchung von weit-ausgebreiteten und Multi-Spacecraft Ereignissen von großer Hilfe sein.