Aktuelles

New Concepts and Tools in Molecular Spintronics

01.10.2019

New Concepts

A fundamental understanding of new smart functional molecules and concepts to use them for developing new components for electronic devices – that are the main aims of the project COSMICS “New Concepts and Tools in Molecular Spintronics”. Last week the international consortium met at Kiel University for the first time. The project brings together six teams of physicists and chemists from across Europe, including universities and research organisations from France, Spain and Denmark, and Kiel University from Germany. The project is being funded through the EU's HORIZON 2020 research programme with approximately 3.8 million Euro.

Link Article Uni Kiel (german)

Link Article Uni Kiel (english)

Link Article KinSIS (german)

Link Article KinSIS (english)

AEPSE Student Award für Luka Hansen

10.09.2019

LH_AESPSE

Auf der 12th Asian-European International Conference on Plasma Surface Engineering (AEPSE) (siehe http://www.aepse.org/2019/index.html), die vom 01. bis zum 05. September 2019 in Jeju / Korea stattfand, hat Luka Hansen aus der AG Plasmatechnologie einen AEPSE Student Award für seine Arbeit "Plasma surface interaction on atomic level – Towards in-situ TEM studies" gewonnen.

Bei dieser Thematik, die Teil eines gemeinsamen DFG-Projektes mit der AG Kienle an der TF ist,  geht es um die Erzeugung und Modifizierung von Nanomaterialien in Prozessplasmen. Zunächst werden die plasma-behandelten Strukturen ex-situ mittels TEM charakterisiert. Später sollen die Untersuchungen in-operando an einer Mikroplasmazelle im TEM durchgeführt werden, um die Plasma-Oberflächen-Wechselwirkung "live" auf atomarer Ebene beobachten zu können. Die Idee, seine ersten Ergebnisse sowie das innovative Konzept der Experimente hat Luka Hansen auf der AEPSE überzeugend dargestellt - und dafür verdientermaßen den Preis bekommen.

 

Austrian teachers visiting the IEAP

15.08.2019

On 17 April 2019, a group of approximately 20 physics teachers from the Austrian Physical Society visited the Berndt group. After some general remarks on the research methodology and topics of the group, Dr. Gruber guided the group to our labs, showed our low-temperature scanning tunneling microscopes, and presented our project COSMICS (EU FET Horizon2020). The group turned out to be interested in a wide variety of aspects of the work, form basic physics over the techniques used to funding issues. Apparently our little show was much appreciated: we were rewarded by delicious ''Mozart Kugeln'' from Innsbruck

 

DSC02467

ICPIG Students Award für Luka Hansen

29.07.2019

Auf der XXXIV International Conference on Phenomena in Ionized Gases (ICPIG) (siehe http://icpig2019.qe.eng.hokudai.ac.jp/student-prizes.html), die vom 15. bis zum 19. Juli 2019 in Sapporo / Japan stattfand, hat Luka Hansen aus der AG Plasmatechnologie einen ICPIG Student Prize für seine Arbeit "Energy transfer in interaction of non-equilibrium atmospheric pressure plasmas with substrates“ gewonnen.

In seinen experimentellen Untersuchungen geht es um die Verwendung von kalorimetrischen Sonden in Atmosphärendruckplasmen. Insbesondere wurden die Messungen an einer dielektrisch behinderten Oberflächenentladung (SDBD) sowie einem PlasmaJet (CAP) durchgeführt. Die Untersuchungen zeigten die Bedeutung der Strömungsdynamik für die Energiebilanz der behandelten Substrate. So konnte für die SDBD ein aktiver Kühllterm aufgrund der Konvektion des Gases gefunden werden. Für die Energiedissipation im CAP sind der Übergang vom laminaren zum turbulenten Strömungsregime sowie die Rolle der Penning-Ionisation maßgeblich.

Familie-Schindler-Förderpreis 2019 an Dr. Sven Gauter

29.07.2019

Die Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät der CAU und der Förderverein der Fakultät haben am 04.07.2019 den mit 1.000 Euro dotierten Familie-Schindler-Förderpreis 2019 an Dr. Sven Gauter für seine hervorragende Dissertation mit dem Titel "Calorimetric investigation on plasma and ion beam sources used for thin film deposition", die er im vergangenen Jahr verteidigt hat, verliehen. Die während seiner Promotionsphase entstandenen 9 begutachteten Publikationen und mehr als 30 Konferenzbeiträge zeugen von einer beeindruckenden Breite und Vielfalt der Arbeit, so die Begründung der Jury, die den Preis für herausragende Untersuchungen auf dem Gebiet der Physikalischen Chemie vergibt. Sven Gauter hat seine Promotion von 2015 bis 2018 in der AG Plasmatechnologie angefertigt. Seine Arbeiten entstanden teilweise in enger Kooperationen mit Partnern am INP Greifswald, IOM Leipzig, CAPST Suwon (Korea), Karls-Uni Prag und EMPA Dübendorf (Schweiz). Nach seiner Promotion hat Dr. Gauter eine Stelle in der Industrieforschung angenommen.

Absolventenfeier 2019

27.05.2019

Am 24. Mai 2019 wurden die Absolventinnen und Absolventen des Zeitraums Juni 2018 – Mai 2019 in einer Feierstunde im Physikzentrum geehrt. Nach der Begrüßung durch den Sektionsvorsitzenden richtete sich der Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, Prof. F. Kempken, mit einem Grußwort an die Anwesenden, in welchem er ihre Verantwortung für unsere Gesellschaft betonte.

Seitens des Vereins der „Freunde und Förderer der Physik an der CAU“, vertreten durch Prof. H. Kersten, wurden Herr Christoph Makait für den besten Bachelorabschluss und Herr Jonathan Schilling für den besten Masterabschluss ausgezeichnet. Letzterer stellte in einer sehr gut allgemeinverständlichen Präsentation seine Masterarbeit vor. Ein Highlight der Veranstaltung war der Vortrag von Herrn Dr. Marc Hempel vom PT DESY/Hamburg. Selbst Physiker und ehemaliger Absolvent der CAU zu Kiel warf er einen Blick zurück auf seinen eigenen Werdegang und illustrierte auf amüsant anregende Weise die Bedeutung der Grundlagenforschung für die Gesellschaft.

Nicht zuletzt dank der stimmungsvollen musikalischen Untermalung durch „Das Leise Trio“ und der Ausgestaltung der Feier durch die Studierenden der Fachschaft Physik wurde die Veranstaltung ein für alle Beteiligten würdevoller Glanzpunkt am Ende eines herausfordernden Studiums.

 

Prof. S. Wolf, Vorsitzender der Sektion Physik

Ringvorlesung Quantenphysik

26.03.2019

Ringvorlesunf Quantenphysik


Dr. Harm und Prof. Duschl organisieren im Sommersemester 2019 eine Ringvorlesung mit dem Thema "Ein Blick in die wundersame Welt der Quanten".

Die Ringvorlesung findet - mit zwei Ausnahmen - immer dienstags um 18:15 Uhr statt und startet  am 9. April.

Ringvorlesung Quantenmechanik - Themen und Termine

Lifetime of skyrmions

28.02.2019

For decades, tuning energy barriers has been the main approach to develop information storage bits based on magnetic materials. It is common wisdom that the energy barrier should exceed the thermal energy by a factor of about 50 at room temperature to ensure reliable bit stability. In a study published in Physical Review B (Rapid Comm.) Skyrmion lifetime in ultrathin films Stephan von Malottki, Soumyajyoti Haldar, and Stefan Heinze in collaboration with Pavel Bessarab, who is staying for one year in the Heinze group with an Alexander von Humboldt fellowship, and Anna Delin (KTH Stockholm) reveal that this criterion does not hold for magnetic skyrmions. The attempt frequency - normally assumed to be constant - can change by orders of magnitude with skyrmion diameter and can become the decisive factor for skyrmion stability. This work opens new paths towards stabilizing sub-10 nm skyrmions at room temperature.

Novel effect of plasma-surface interaction discovered

15.01.2019

A new mechanism of the interaction of ions with strongly correlated finite graphene-type fragments has been obtained: ions of certain energies create doublons in the target material. The results could allow to reversibly change the electronic properties of the material with potential applications for low-temperature plasmas. The results are published in:


Karsten Balzer, Maximilian Rodriguez Rasmussen, Niclas Schlünzen, Jan-Philip Joost, and Michael Bonitz,
Doublon formation by ions impacting a strongly correlated finite lattice system,
Phys. Rev. Lett. 121, 267602 (2018)

Press Release of Kiel University / Pressemitteilung der CAU Kiel

Breakthrough in warm dense matter research

18.12.2018

The first ab initio results for the dynamic structure factor of the finite temperature electron gas are obtained and confirm the existence of a negative plasmon dispersion at strong coupling. The results are published in:

Tobias Dornheim, Simon Groth, Jan Vorberger, and Michael Bonitz,
Ab Initio Path Integral Monte Carlo Results for the Dynamic Structure Factor of Correlated Electrons: From the Electron Liquid to Warm Dense Matter,
Physical Review Letters 121, 255001 (2018)

Press Release of Kiel University / Pressemitteilung der CAU Kiel